Be Nāme Ahurā Mazdā - Goftāre Nik, Pendāre Nik, Kerdāre Nik
Nirupars
Nirupars - Bilder aus Persien

Kyros Zylinder

Erste Menschenrechtscharta



Kyros der Große
Kyros II. der Große


Der Kyros-Zylinder beinhaltet die Proklamation des Perserkönigs Kyros des Großen nach dem Fall des Babylonischen Reiches im Jahr 539 v. Chr. Darin wird der Fall Babylons, zum Teil die politischen Umstände und seine Erlasse beschrieben. Nach der Auswertung der Überlieferung wurde der Zeitpunkt der Proklamation auf nach 538 v. Chr. angesetzt. Der Kyros-Zylinder wurde 1879 bei Ausgrabungen in Babylon (im heutigen Irak) vom Archäologen Hormuzd Rassam gefunden. Anfangs bestand der Zylinder aus zwei Fragmenten, einem größeren Teil (dem Zylinder) und einem kleineren, abgesplitterten Teilstück des Zylinders, das sich in der Babylon-Kollektion der Universität von Yale befand. Abgleiche der Schriften auf dem Zylinder und dem Teilstück ergaben eine Zugehörigkeit, später wurden beide dann zusammengefügt. Die Proklamation ist in akkadischer Sprache in der damals üblichen Keilschrift verfasst. Der Zylinder beinhaltet die Zeilen 1 bis 35, das kleinere Teilstück die weiteren Zeilen von 36 bis 45. Der Rest der Inschrift ist stark beschädigt und nicht lesbar.

1971 wurde der Kyros-Zylinder von den Vereinten Nationen als "Erste Menschenrechtscharta" bezeichnet und in alle offiziellen UN-Sprachen veröffentlicht. Des Weiteren wurde eine Kopie des Zylinders gefertigt, welches heute im Hauptquartier der UN in New York ausgestellt ist. Das Original befindet sich im British Museum in London.

Kyros der Große trat persönlich vor das babylonische Volk und verkündete seine Proklamation. Übersetzter Text des Kyros Zylinders


Verwandte Themen
Kyros Zylinder
Kyros II. der Große
Perserkönige in der Bibel


Anhang
Autor: Milad Bagherzadeh | Datum: 01.05.2009, 0:00 Uhr

Quellenangaben:


Weiterempfehlen