Jetzt da die Rose das Glas

Divan-e Hafez – Band 1

Author: Khwaja Shams-ud-Din Muhammad Hafez-e Shirazi
Übersetzung von: Joseph von Hammer-Purgstall – GermanGerman flag, 1812


Jetzt da die Rose das Glas
Des reinsten Weins hält,
Nachtigallengesang

Entschallt den Büschen.

Nimm die Gedichte zur Hand,
Und geh’ auf Felder,
Denn jetzt ist nicht die Zeit
Der Schularbeiten.

Flieh die Bewohner der Welt,
Dem Anka folge, 1
Denn vom Kafe zum Kaf
Erschallt der Klausner Namen.

Gestern betrank sich der Probst,
Und gab das Fetwa:
Besser sey noch der Wein Als Stiftungsgelder.
Lauterer, hefichter Wein

Ist alles Eines,
Was der Schenke mir giebt,
Ist bloße Gnade.

Wer da vergleicht ein Gedicht
Von andern, meinem!

Der vergleicht das Gold
Mit Binsenflechten.

Schweige Hafis und bewahr’
Wie Gold das Wörtlein:
Nimm dich fleißig in Acht,

Denn es giebt Wuchrer.


1 Der Anka oder Simorg,
der allweise Vogel, der auf dem Gebürge Kaf in stiller Abgeschiedenheit
lebt. Das Gebürge Kaf umgiebt die Erde nach der orientalischen
Mythologie wie ein Ring.

Leave a Reply