Meine Schmerzen stillt kein Mittel; Hülfe!

Divan-e Hafez – Band 1

Author: Khwaja Shams-ud-Din Muhammad Hafez-e Shirazi
Übersetzung von: Joseph von Hammer-Purgstall – GermanGerman flag, 1812


Meine Schmerzen stillt kein Mittel; Hülfe!
Meine Trennung hat kein Ende; Hülfe!

Weg ist’s Herz, nun suchen sie die Seele;
Wider die Gewalt der Schönen, Hülfe!

Für den Kuß begehren sie die Seele;
Wider diese Seelenräuber, Hülfe!

Unser Blut verzehren sie, die Gauern. 1

O Moslime, wo sind Mittel, Hülfe!

Schäferstunde, schaffe Recht den Armen;
Wider der Tyrannen Trennung; Hülfe!

Jeden Augenblick drängt neues Leiden,
Wider Herz und Seelenlose – Hülfe!

Tag und Nacht vergieß ich Feuerthränen,
Wie Hafis, verbrannt, ermordet; Hülfe!


1 Gauer, ein Ungläubiger, auf türkisch und persisch, wie auf arabisch, Kafir.
Das eine und das andere kommt ursprünglich vom Persischen Gawr,
ein Feueranbeter, und ist vielleicht mit dem griechischen gauroV verwandt.

Leave a Reply