So viel ich mein Leiden den Aerzten geklagt

Divan-e Hafez – Band 2

Author: Khwaja Shams-ud-Din Muhammad Hafez-e Shirazi
Übersetzung von: Joseph von Hammer-Purgstall – GermanGerman flag, 1812


So viel ich mein Leiden den Aerzten geklagt,
Sie heilten mich Elenden nicht.

Die Perle der Liebe ist ferne vom Ring. 1
Es geh’ nicht den Neidern nach Wunsch.

O sage der Rose von Dornen umhegt:
Schämst du vor Bülbülen dich nicht?

Verleih’ mir so lange das Leben, o Herr!
Bis daß den Geliebten ich seh’.

Ich habe den Freunden mein Leiden geklagt,
Wer hehlet die Krankheit dem Arzt?

O Schwelger am Tisch des Genusses, wie lang,
Wie lange entbehre ich noch!

Es diente Hafis nicht der Welt zum Gespött,
Vernähm’ er den heilsamen Rath.


1 Die Perle der Liebe ist nicht in
dem Siegelring, wo sie seyn sollte; d.i. sie hat von
ihrem Werthe verloren, und weil sie minder werth ist,
gebührt ihr auch nicht mehr der Ehrenplatz im Ringe. Das
Liebchen ist erkaltet; Herr gestatte nicht, daß es den
Nebenbuhlern nach Wunsch gehe, ihnen, die mich noch mehr
vom Liebchen zu trennen suchen.

Leave a Reply