Versetze ich mein Ordenskleid, so ist es besser

Divan-e Hafez – Band 2

Author: Khwaja Shams-ud-Din Muhammad Hafez-e Shirazi
Übersetzung von: Joseph von Hammer-Purgstall – GermanGerman flag, 1812


Versetze ich mein Ordenskleid, so ist es besser,
Und senke ich das Buch in Wein, so ist es besser,

Als ich verschwendete die Lebenskräfte, sah ich,
In Schenkenwinkeln sey es wahrlich um viel besser.

All’ die Geschäfte sind entfernet von Derwischen;
Die Brust voll Gluth, das Aug’ voll Thränen ist weit
besser.

Ich will des Mönches Thun dem Volk nicht offenbaren,
Mit Lautenspiel es kund zu machen ist weit besser.

So lang des Himmels Thun noch ohne Hand und Fuß ist,
So ist die Schenkenlieb’ und reiner Wein viel besser.

Ein Liebchen, wie du bist, kann ich vom Sinn nicht
bannen,

Und leid’ ich Pein, so ist die Pein der Locken besser.

Du bist nun alt, Hafis, geh’ fort nun von der Schenke,
Im Jugendalter ist der Rausch, die Liebe besser.

Leave a Reply